Kryptowährungen

Cryptocurrencies (Kryptowährungen) – Das neue Gold

Marquet Capital bietet jetzt allen Tradern die Möglichkeit, 24/7* mit einer große Auswahl der bestbewertetsten digitalen Coins zu handeln. Heutzutage sind Cryptocurrencies (Kryptowährungen) für die meisten Menschen als eine konventionelle und populäre Investitionsmöglichkeit bekannt geworden. Der Hauptzweck dieser neuen Technologie besteht darin, den Menschen den Kauf, Handel und Investitionen zu ermöglichen, ohne dass Banken oder andere Finanzinstitute benötigt werden. Cryptocurrencies (Kryptowährungen) sind hochgradig volatil und können sich für das Portfolio eines jeden Traders als gewinnbringend erweisen.

Cryptocurrencies (Kryptowährungen) sind keine physischen Münzen, sie sind elektronisch, ein digitales Gut, das als Datensatz verbleibt. Die Technologie hinter der Cryptocurrency (Kryptowährung) kontrolliert einen großen Teil ihres Wertes, der neue Technologien für einen sicheren Weg zur Identifizierung und Übertragung von Geld enthält.

Die erste digitale Coin, die eingeführt wurde, war Bitcoin und heute bleibt sie der Standard, mit dem sich alle anderen Münzen vergleichen. Nach und nach kam Litecoin auf den Markt, so dass sie bis heute als die zwei am hochwertigsten Münzen auf dem Markt gelten. Es gibt einige andere Münzen, die ebenfalls einen hohen Marktanteil haben, wie zum Beispiel Bitcoin Cash, Dash, Ripple, Ethereum und Ethereum Classic.

Hier ist eine kurze Beschreibung der verfügbaren Top-Coins:

Bitcoin und Bitcoin Cash

Diese extrem starke Währung hat nicht nur das Tor für andere Cryptocurrencies (Kryptowährungen) geöffnet, sondern führt auch mit Stolz die Welt der Cryptocurrencies (Kryptowährungen). Es wird geregelt, dass keine zusätzlichen Bitcoin produziert werden, da eine maximale Menge von 21 Millionen Bitcoin vereinbart wurde. Als Bitcoin eingeführt wurde, war $1 1,309BTC wert. Das Ganze hat sich aber geändert, und als Bitcoin im Jahr 2017 die Barriere von $2.000 durchbrach, was bedeutete, dass 1BTC einen Wert von $2.000 hatte, war dies sicherlich ein bedeutender Meilenstein für Satoshi Nakamoto, den Schöpfer von Bitcoin.

Ethereum und Ethereum Classic

Ethereum ist mehr als nur eine Währung – es ist wie ein riesiger Computer, der rund um den Globus viele Computer miteinander verbindet. Ethereum kann auf anspruchsvolle Anfragen reagieren. Seine Fähigkeit, revolutionäre Computerprogramme zu speichern, gibt Ethereum einen Vorsprung auf Bitcoin und hat die Aufmerksamkeit von Banken auf der ganzen Welt erregt. Dies hat unter anderem zu einem Sprung von fast 1000% in diesem Jahr geführt!

Ripple

Ripple kann als die nächste Generation von Zahlungsnetzwerken bezeichnet werden. Die digitale Währung, die ursprünglich für die Einbindung von Finanzindustrieführern eingeführt wurde, ist bisher eine führende Technologie. Diese Cryptocurrency (Kryptowährung) ist in den letzten Wochen explodiert, als Ripple an nur einem Tag um 71% vorrückte.

Dash

Die sehr beliebte Cryptocurrency (Kryptowährung) Dash wird von vielen als Bitcoin 2.0 bezeichnet. Dieses digitale Asset wurde entwickelt, um einige der Schwachstellen von Bitcoin zu beheben. Die Entwickler haben Dash neue Funktionen hinzugefügt, die es schneller und anonymer als Bitcoin macht. In den letzten zwei Wochen hat Dash seinen Wert um mehr als 100% gesteigert!

Litecoin

Litecoin ist in vielen seiner Eigenschaften Bitcoin ähnlich und ist auch eine der ältesten Cryptocurrencies (Kryptowährungen) auf dem Markt. Es gibt jedoch zwei Hauptunterschiede zwischen Litecoin und Bitcoin; Geschwindigkeit und Menge. Während es 10 Minuten dauert, um einen Bitcoin-Block zu erstellen, benötigt Litecoin etwa 2,5 Minuten, um einen Block zu erstellen – was die 4-fache Geschwindigkeit bedeutet. Darüber hinaus zieht Litecoin viele Nutzer an, da es die 4-fache Menge von Bitcoin produzieren kann! Da Litecoin jedoch hochkomplexe Kryptographie verwendet, ist das Mining oft komplizierter als bei anderen Cryptocurrencies (Kryptowährungen).

Was sind Cryptocurrencies (Kryptowährungen)?

Cryptocurrencies (Kryptowährungen) sind verschlüsselte digitale Währungen, die zwischen Peers übertragen wird. Sie sind dezentral, d.h. sie wird nicht von einer Bank oder einer staatlichen Institution reguliert. Sie sind eine Folge verschlüsselter Codes, die über ein Netzwerk übertragen und gespeichert werden. Alle Transaktionen werden bestätigt und in einem öffentlichen Ledger gespeichert. Das System verwendet andere komplexe Techniken, um den Aufzeichnungsprozess zu zertifizieren und zu validieren.

Mangelnde Regulierung von Cryptocurrencies (Kryptowährungen) bedeutet, dass sie von Natur aus sehr volatil sind, und mit einer Investition in diese kann einerseits schnell große Gewinne einfachen, allerdings auch schnell viel Geld verlieren. Der Grund, aus dem sie von vielen Unternehmen noch nicht akzeptiert werden, ist zum Teil die fehlende Regulierung.

Es gibt eine festgelegte Anzahl von digitalen Coins, die erstellt werden können und die von Anfang an umrissen wurde. Nachdem diese Anzahl erreicht ist, können keine weiteren Münzen mehr produziert werden.

Die Realität ist, dass die Preise für Bitcoin und digitale Währungen aus verschiedenen Gründen steigen und fallen, wie Medien und schlechte Presse, Nachrichten und Regierungserklärungen oder schwankende Nutzerzahlen. Die Unvorhersehbarkeit macht es für die meisten Trader spannend. Es gibt Diskussionen darüber, wie die Währungen gehandhabt werden sollen, und das allein kann den Preis schwanken lassen.

Wie wurden Cryptocurrencies (Kryptowährungen) erstellt?

Im Jahr 2009 hat Satoshi Nakamoto einen Weg gefunden, ein dezentrales Münz- und Geldsystem ohne eine zentrale Einheit aufzubauen. Daraus wurde Bitcoin als erste digitale Währung seiner Art eingeführt.

Die “Blockchain” ist das Hintergrundsystem, das alle Transaktionen und Mining-Aktivitäten, -geschäfte und -käufe aufzeichnet und speichert. Gleichzeitig erfordert es die Validierung des Eigentums. Technisch wird eine Transaktion erst abgeschlossen, wenn sie der Blockchain hinzugefügt wird, was normalerweise einige Minuten dauert und irreversibel ist. Während der Zeit zwischen den Transaktionen stehen die Einheiten nicht zur Nutzung auf beiden Seiten zur Verfügung, wodurch Doppelausgaben, Betrug und Duplizierung verhindert werden.

Jeder Benutzer hat ein “Wallet” mit spezifischen Informationen, die ihn als Besitzer einer bestimmten Cryptocurrency (Kryptowährung) bestätigen. Das Wallet jedes Benutzers ermöglicht es ihnen, Coins zu senden und zu empfangen, und dient als persönliches Transaktionsbuch. Diese Wallets wurden sicher entwickelt, aber zusätzliche Maßnahmen und Passwörter müssen berücksichtigt werden, um sie sicher zu halten. Die Wallets können auf einer Cloud oder einer internen Festplatte gespeichert werden.

Die “Miner” agieren als “Buchhalter” für die Cryptocurrency(Kryptowährung)-Communities. Durch technische Methoden erstellen sie neue Münzen und verifizieren die Blockchains.

Warum mit Cryptocurrencies (Kryptowährungen) handeln

Es gibt viele Gründe, aus denen die digitalen Währungen weltweit Popularität und Geschwindigkeit gewinnen. Sie haben ein endliches und identifiziertes Angebot, und Quellcodes beschreiben die genaue Anzahl, die existieren kann. Benutzer dieser Währung profitieren anders als Benutzer herkömmlicher Währungen. Beispielsweise können Regierungen nicht eingreifen und Banken können ihr Konto nicht sperren. Da die Menge begrenzt ist, sind Cryptocurrencies (Kryptowährungen) in diesem Sinne endliche Waren, mehr wie Metalle als eine Währung, und mit der Zeit könnte ihr Wert steigen.

Sie sind attraktiv für Menschen, die sich wegen der direkten Kontrolle nationaler Banken und Regierungen sorgen. Privatsphäre und Anonymität sind der Schlüssel zum Besitz dieser Coins, die viele Menschen schätzen. Es wird immer schwieriger, Benutzerkonten zu identifizieren. Im Allgemeinen sind Transaktionen billiger als die traditionelle Verwendung von Banken.

Insgesamt können Cryptocurrencies (Kryptowährungen) die Finanzwelt verändern, und im Moment wird noch daran gearbeitet. Die Nutzer dieser Coins müssen sich ihrer Beschränkungen und Volatilität vorerst und in absehbarer Zukunft bewusst bleiben.

Ihr Preisfluss ist zum größten Teil durch die Marktnachfrage definiert und dank des komplizierten Codes sind Cryptocurrencies (Kryptowährungen) unmöglich zu fälschen. Sie sind ein lohnendes, wenn auch unsicheres Investitionsgut. Die Langzeitergebnisse sind noch unbekannt, aber Cryptocurrencies (Kryptowährungen) werden immer beliebter und in der unmittelbaren Zukunft werden sie höchstwahrscheinlich weiter wachsen.